Fluchttürsteuerterminals

Neben den Ansteuer-/Meldefunktionen an der einzelnen Tür stehen am zentralen Bus-Controller folgende systemübergreifend Funktionen zur Verfügung: Eingang für Notentriegelung über Brandmeldeanlagen; Eingang für Verriegelung durch Einbruchmeldeanlagen; Ausgang für Systemstörung (z.B. Bus-Kurzschluss); Ausgang für Systemalarm (Sammelalarm)

Zudem bietet das System die Möglichkeit einer zentralen Visualisierung bzw. die Anbindung an angrenzende Gewerke über einen OPC Server. Über den FT-Manager lassen sich die einzelnen Türen von zentraler Stelle aus (PC oder Tableau) einstellen.

Die Ein- und Ausgänge am Fluchttürsteuerterminal können in ihrer Funktionalität eingestellt und gegebenenfalls mit Hilfe eines E/A-Moduls erweitert werden. Somit sind auch komplexe Anforderungen an die Funktion der Tür umsetzbar, ohne auf Flexibilität zu verzichten - für mehr Planungssicherheit.

Die Ein- bzw. Ausgänge stehen für verschiedene Funktionen zur Verfügung z.B. Weiterleitung definierter System-zustände und Umsetzung verschiedener Steuerbefehle zur An-bindung an eine übergeordnete Gebäudeleittechnik; Anbindung an angrenzende Gewerke wie Einbruchmeldeanlagen, Brand-meldeanlagen; Einbindung weiterer Türkomponenten wie Dreh-türantriebe, elektromechanische Schlösser, Feststellanlagen und Zutrittskontrollen